Startseite

Hauscheck

Elektrobiologie

Wohnraumgifte

Schimmelpilze

Hausstaubmilben

Dienstleistungen Kontakt

Der baubiologische Hauscheck
Messungen nach Mass
 
 
 
 
Einleitung Hauscheck:
 
Baubiologische Hausuntersuchungen dienen dem Auffinden und Erfassen von Störquellen in Innenräumen, welche durch erhöhte Schadstoffkonzentrationen das Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner beeinträchtigen oder schädigen. Besonders gefährdet sind Kinder, schwangere, ältere und bereits erkrankte bzw. vorgeschädigte Menschen.
Grundsätzlich richtet sich das Gefährdungspotenzial nach der Aufenthaltsdauer in den belasteten Räumen.
 
Durch Elektrosmog, Wohngifte und ungünstige raumklimatische Bedingungen werden, je nach Art und Intensität der Belastung, verschiedene Gesundheitsstörungen bzw. Symptome verursacht. Beobachtet werden vor allem:
 
·  Chronische Beschwerden der Atemwege, Augen und Haut
·  Allergien
·  Therapieresistente Krankheiten
·  Chronische Müdigkeit (CFS)
·  Chemikalienempfindlichkeit (MCS)
·  Kopfschmerzen
·  Erhöhte Infektanfälligkeit
 
Alle gebäudebedingten Beschwerden werden allgemein als Sick-Building-Syndrome (SBS) bezeichnet.
 
Ein kurzer Überblick, welche Störquellen unsere Wohnumwelt negativ beeinflussen können:
 
Elektroinstalationen und Geräte, Hochspannungsleitungen, mobile Kommunikation, Holzkonstruktionen, Spanplatten, Bodenbeläge, Anstrichstoffe, Möbel, Matratzen, Lüftungen, Reinigungs- und Pflegemittel usw.
Als weitere Ursachen kommen auch Feuchteschäden mit Schimmelbefall und einer übermässigen Vermehrung von Hausstaubmilben durch fehlerhafte Baukonstruktionen oder falschem Lüftungsverhalten.
 
 
Erstbeurteilung der Innenraumbelastung:
 
Um die Vielzahl möglicher Innenraumbelastungen eingrenzen zu können, ist eine standardisierte Erstbeurteilung des Gebäudes/Wohnung angebracht. Die Erstbeurteilung ermöglicht die Risikoabschätzung, wie wahrscheinlich eine Innenraumbelastung ist. Es wird auch ein Gutachten erarbeitet, das einen Überblick der möglichen Innenraumbelastungen enthält. Wo nötig werden weiterführende Abklärungen oder Messungen empfohlen.
So kann unter der Vielzahl von Mess- und Analysemöglichkeiten auch die richtige Wahl getroffen werden.
 
 
Ablauf der Hausuntersuchung:
 
Die baubiologische Hausuntersuchung zur Ermittlung der Innenraumbelastung wird in vier Phasen unterteilt:
 
·  Kostenloses und unverbindliches Vorgespräch, um einerseits die Vorgehensweise zu erklären und
   andererseits Ihre Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen zu besprechen.
 
·  Die Begehung des Hauses/Wohnung zur Aufnahme der Gebäudedaten wie, Konstruktion, Baustoffe,
   Inneneinrichtung, Einflüsse aus der Umgebung usw.
   Anhand der gewonnenen Daten wird ein Gutachten über den Zustand des Gebäudes/Wohnung und möglichen
   Innenraumbelastungen erarbeitet.
 
·  Das Gutachten wird mit Ihnen besprochen. Wo angezeigt, werden Ihnen weiterführende Abklärungen, gezielte
   Messungen, Analysen und Sanierungen empfohlen. In dieser Phase wird auch ermittelt, welche Massnahmen
   zur Verringerung der Innenraumbelastung nur von Spezialisten durchgeführt werden können. Hierfür erhalten
   Sie Kontaktadressen oder es werden Ihnen die entsprechenden Fachstellen direkt vermittelt.
 
·  In der letzten Phase findet die Nachbetreuung statt, getroffene Massnahmen werden auf ihre Wirksamkeit hin
   überprüft und Ihr persönliches Empfinden im verbessertem Wohnraumklima besprochen. 
                                                                                                                                                                                                           
 
 
 
BioHome - Thomas Schweizer
Tel. 078 889 02 07
E-Mail: info@biohome.ch